Lade...
Aussies and Kurds

Aussies in Caves

by Lie, 4. Mai 2013

Und wieder sitzen Omer und Lie vor irgendeinem Dolmusch (Maxitaxi) Stand in einem Kaff namens Batman (ja, echt, wie der Superheld) als sie mit zwei Aussies ins Gespräch kommen – Thea und John. Da sich Lie der Einfachheit halber als Österreicher zu erkennen gibt, sind sie quasi Landsleute, weil hier eigentlich niemand den Unterschied zwischen Australiern und Austrians kennt – Alles Aussies. Und alle zusammen verbringen einen unheimlich netten Nachmittag in einer Gegend, die schon bald unter Wasser stehen wird: Hasankeyf – eine antike Stadtfestung die Geschichte ohne Ende verkörpert. Aber Höhlenwohnungen, Antike Brücken, ottomanische Befestigungen und selbst die drohende Flutung der Gegend spielen eine untergeordnete Rolle für Lie, der die anregenden Gespräche mit John und den charmanten (aber handfesten) Humor von Thea genießen darf als man am Höhepunkt des Ausflugs bei einem kleinen Wasserfall Tee (eh!) und Wasser trinkt.

Nur als Beispiel: Als Thea zwei kurdische Jünglinge erblickt, die absurderweise vor dem atemberaubenden Hintergrund des Tigristals im gefühlten Nirgendwo Situps machen, fordert sie die Jungs in (durchaus handfestem Kommandoton) zu sportlichen Höchstleistungen heraus. John und Lie kichern verhalten, während Omer irritiert schaut und sein achtjähriger Sohn Mohammed (ein echter Charmer) die Welt nicht mehr versteht. Lie ist ein Fan total absurder Situationen und diese sichert sich einen Platz in den Top-Ten.

Keine Kommentare


Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht

Diese HTML tags können sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>