Lade...
beer-lao

Have Seat. End Joy with Beer Lao

by Lie, 2. Oktober 2008

Und wieder liefern laotische Englischkünste eine Steilvorlage für einen Titel. Gemeint ist: Setz Dich, genieß (End Joy = enjoy) ein Bier. Grins.

Als die Beiden in Luang Prabang ankommen (um sechs Uhr in der Früh), können sie die Mönche beim täglichen Almosengang beobachten. Anders als in Europa bitten hier die Almosengebenden um die Gunst den Mönchen etwas geben zu dürfen. Damit kann man sich (jedenfalls wird es so berichtet) ein bisschen gutes Karma einhandeln. Hazel & Lie haben offenbar eh gutes Karma, denn das Wetter ist gut, die Stadt unheimlich niedlich (französischer Provinzkolonialstil, 100 kleine und große Tempel dazwischen) und die Umgebung sehr schön (Wasserfälle, bewaldete Hügel, Dörfchen…). Lie hat vermutlich nicht ganz so gutes Karma, denn natürlich war wieder Demblhupfn angesagt (liebe Piefke: Demblhupfn = Himmel-und-Hölle Hüpfspiel). Aber Lie hält fast durch. Fast.

Das nächste Abenteuer von Hazel & Lie wird sie (per Boot, den Nam Ou hinauf) ganz in den Norden von Laos führen. Die Beiden bezweifeln, dass es dort Internet gibt (bei zwei Stunden Elektrizität am Tag – wenn überhaupt). Aber schau mer mal…

Keine Kommentare


Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht

Diese HTML tags können sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>