Lade...
cimg2841

Pemuteran und ab nach Lombok

by Lie, 27. Juni 2008

Nach den Bergen muss Meer sein. Hazel und Lie fahren von Munduk aus nach Pemuteran, weil man da so toll tauchen und schnorchen kann. Der Ausflug zum West Balinese Nature Reservatre ist ein voller Erfolg. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie viele Fische es in einem Riff gibt. Und dass Lie dann noch durch puren Zufall auf eine Taucherbrille stößt, die genau seine Sehstärke hat, das ist nun wirklich ein irsinniger Zufall und ein Riesenglück. Lie kauft die Brille sofort und wird Sie hüten wie einen Augapfel.

Das Riff um das kleine Inselchen im äußersten Westen Balis ist ein absoluter Knaller. Wie schon in Nusa Lembogan ist es einfach nicht zu beschreiben, wie es in so einem Riff zugeht. Man hat den Eindruck, dass die Natur sich hier besonders viel Mühe gegeben hat; es ist so verspielt und die Farben sind unbeschreiblich. Schauts Euch selbst an.

Nach einem sehr ruhigen und schönen Abend am Strand unter einem riesigen, uralten Baum machen sich Hazel und Lie nach Lombok auf. Das Ganze ist wie immer sehr abenteuerlich (und sehr günstig): mit den Einheimischen im Minibus, die ganze Nordküste Balis entlang bis zum Hafen Padangbai, von dem es nichts weiter zu berichten gibt, als dass man im Ozon Café gut essen kann und im örtlichen Internetcafé (ein Dutzend Pentium I Rechner mit einem (!) 56 K Modem) abgezockt wird.

In der Früh geht es dann los mit einer großen Fähre über Lembar nach Sengigi. Geplant ist auf den Gilli Islands zu tauchen, den grossen Vulkan zu besteigen und dann nach Flores zu fahren.

Keine Kommentare


Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht

Diese HTML tags können sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>